Selbstverständlich…

Über die strebsame Selbstsuche und ihren oft vergessenen Gegenpart In unseren Tagen steht das Individuum sprachlich stets im Fokus. Das „Selbst“ ist eine geradezu inflationär verwendete Vorsilbe für Zustände, die sich aufs Ich beziehen. Von gängigen Angeboten wie...

Manchmal genügt ein Wort…

Initialzündungen zum „Big Talk“ Weiberabend. Ich habe an meinem Tisch sehr unterschiedliche Frauen versammelt, manche trennen fast 20 Jahre. Was die überwiegende Mehrheit eint, sind Kinder. Doch ich möchte vermeiden, dass sich die Gesprächsthemen auf die drei K`s –...

„Jetzt sage ich erstmal: Tschüs!“

Von der Kunst des Abschiednehmens Eine ältere Familienangehörige liegt im Sterben. Es gilt, Abschied zu nehmen. Der Besuch am Sterbebett ist kein leichter Gang, kostet durchaus ein wenig Überwindung. In welchem Zustand wird sich die Sterbende befinden, was sagt man...

Währungsunion?

Über die regionalen Tücken der deutschen Sprache im Gebrauch Sprache ist ein bewährtes Mittel der Kommunikation, quasi die Währung des gegenseitigen Verständnisses. Doch von einer einheitlichen Währung sind wir in unserer Republik sprachlich weit entfernt. Glauben Sie...